Ramu

Ramu

Ramu verliert sein Zuhause, weil seine Menschen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausreichend für ihn sorgen können.

An seiner Erziehung sollte unbedingt noch gearbeitet werden. Unter anderem das artige gehen an der Leine, auch bei Anblick von Artgenossen, da er hier immer sehr aufgeregt reagiert. Auch mag Ramu nicht alle Artgenossen, bei Rüden entscheidet die Symphatie. Hier hilft es auf jeden Fall, wenn man schon Erfahrung im Umgang mit Hunden hat. Er sucht Menschen, die gradlinig sind und ihm durch klare Führung vermitteln.

Auch Kinder mag Ramu gerne, diese sollten auf jeden Fall schon standfest sein. Katzen findet Ramu nicht ganz so toll, er versucht sie zu verbellen. Ein Zuhause mit Garten und ebenerdig wäre perfekt für ihn.

Seine Hinterläufe und Rücken könnten durch gezieltes Training mit einem Physiotherapeuten bestimmt stabilisiert werden.Ramu hat einen freundlichen und offenen Charakter Menschen gegenüber. Auch kann er stundenweise alleine bleiben. Für Ramu suchen wir Menschen, die ihn artgerecht körperlich und geistig auslasten.

Ramu ist sehr verschmust und mag Zuneigung, auch das Bürsten gefällt ihm sehr gut.

  • Name Ramu
  • Rasse Schäferhund
  • Alter Geb. 04/2011
  • Gewicht 43 kg
  • Kontakt Pfotenhelfer e.V.
  • Telefon (0177) 3502608
  • E-Mail said@pfotenhelfer.de